Schuljahr 2021/ 2022


Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule"

Mens sana in corpore sano – ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper

 

Regelmäßige Bewegung stärkt die Abwehrkräfte, beugt Haltungsschäden vor und macht darüber hinaus Spaß. Kinder, die zu Fuß zur Schule kommen, nehmen ihre Umwelt bewusster wahr, lernen sich selbstständig im Verkehr zu bewegen, sie sind anschließend wacher, aufmerksamer und können sich besser konzentrieren.

Zur Erinnerung an diese Grundsätze findet jährlich am 22. September der internationale „Zu-Fuß-zur-Schule“-Tag statt. Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Hubäckerschule getreu ihrem Motto „Bewegung schafft Fitness, helle Köpfe, Lern- und Lebensfreude“ wieder an dieser Aktion. Die HuSchu-Kids der Klassen 2-4 wurden dazu angehalten bewegt zur Schule zu kommen. In jeder Klasse wurde eine Woche lang die Anzahl der Kinder dokumentiert, die ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurückgelegt haben. Anschließend wurde prozentual die „bewegteste Klasse“ der Hubäckerschule ermittelt.

Der durch die Sportfachschaft ausgeschriebenen Preis – ein Rückschlagspiel für die Pausenspielkiste – ging in diesem Jahr an die Klasse 4a. Ausnahmslos alle Kinder dieser Klasse kamen eine Woche lang täglich ohne Elterntaxi zur Schule. Prima gemacht – weiter so!

Insgesamt kamen knapp 90 Prozent aller Zweit-, Dritt- und Viertklässler bewegt zur Schule. Das ist ein tolles Ergebnis und darf gerne weiterhin so bleiben!

Diese Aktionswoche ist ein jährlicher Denkanstoß und auch eine gute Gelegenheit auszuprobieren, ob es auch ohne Auto geht. Der Bring- und Abholverkehr vor unserer Schule birgt viele Gefahren und es kommt leider immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen.

In diesem Sinne hoffen wir auf mehr Bewegung auf dem Schulweg – auch außerhalb der Aktionstage.

 

Sarah Unser


Kunstwettbewerb des Kunstvereins

Kunst trifft Treibholz

 

Jetzige Viertklässler der Hubäckerschule gewinnen Kunstwettbewerb des Kunstvereins

 

Ende des vergangenen Schuljahres nahmen die ehemaligen Drittklässler der Hubäckerschule am Kunstwettbewerb „Kunst trifft Treibgut“ des Kunstvereins Hockenheim e.V. teil.

 

Unter der Anleitung der Kunstlehrerinnen Frau Martin, Frau Wörner und Frau Unser gestalteten die Schülerinnen und Schüler einzigartige Kunstwerke. Die Klasse 3a schickte mit ihrem Werk „Entdeckungsreise der Hubäckerfische“ einen ganzen Fischschwarm ins Rennen, die Klasse 3b gestaltete die „Hoggemer Driftwood Schnegge“ und das Werk der Klasse 3c „Lichtspiel“ bestand aus bunt bemaltem Treibgut, das zu einer beleuchtbaren Hängelampe angeordnet wurde.

 

In den vergangenen zwei Wochen wurden diese Kunstwerke in den Fenstern der Bibliothek ausgestellt. Die Aufregung war groß als es hieß, dass jede Klasse einen Preis bekommen wird.

In der Kategorie „Kinder unter 12 Jahren“ erhielten schlussendlich alle drei Klassen einen 1. Preis, der am Samstag auf den Stufen der katholischen Kirche vergeben wurde.

Stolz werden die Kunstwerke nun an der Hubäckerschule ausgestellt und können dort von unserer HuSchu-Gemeinschaft bewundert werden.

Danke an den Kunstverein und die lokale Agenda 21 für das tolle Projekt – gerne mehr davon!

 

Sarah Unser